Harbor Inn Studios - Bremen
 

Album-Reviews

M.i.god. - "Oceans" (Eigenvertrieb)


Links:
M.i.god.
M.I.GOD. präsentieren mit „Oceans“ ihre dritte Demoscheibe. Ich muss zugeben, vorher noch nie etwas von der Band gehört zu haben. Umso erstaunter war ich, als ich mir die CD in die Anlage geworfen habe. Was die Jungs auf dieser E.P. abliefern, hat Hand und Fuß. M.I.G.O.D.in eine Schublade zu stecken oder mit anderen Bands zu vergleichen, fällt mir recht schwer. Besticht das abwechslungsreiche Werk doch aus vielen Teilen des Genres, rockige und harmonische Passagen, ansprechende Melodien und Vocals, die dem ganzen die entsprechende Würze verleihen.
Der schwungvolle Opener „Start again“ bildet eine perfekte Einleitung in das ganze Werk. Nette Riffs, Melodien und ein sehr ordentlicher Gesang geben die musikalische Richtung von „Oceans“ vor. Mit „N-stinct/X-tinct“ zeigen M.I.GOD., dass sie auch in der Lage sind, rauere und härtere Stücke zum Besten zu geben. Aber auch Balladen gehören zum Repertoire der vier Nürnberger, wie sie es eindrucksvoll mit dem Song „Forgettable“ beweisen. Nicht unerwähnt sollten der schwungvolle Titelsong „Oceans“ und die akustische Version von „Ages of the Sun“ bleiben. Letzterer ist zusätzlich noch in der Originalversion als Videoclip auf der Scheibe zu finden.
Mit „Oceans“ präsentieren M.I.GOD. ein sehr gutes Demoalbum, was sowohl von der Qualität als auch vom Umfang zu gefallen weiß, 7 Songs plus Videoclip befinden sich auf der E.P.

9 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Eigenvertrieb"-Artists

The New Accelerators - "Waves & Tornadoes"

Aus dem beschaulichen Emden / Aurich (da habe ich auch mal gewohnt vor vielen Jahren) kommen The New Accelerators. Die Truppe, aus dem hohen Norden der Republik, hat mit „Waves & Tornadoes“ eine spannende...
zum Review
 
Casket Inc. - "Disciples Of Doom"

Aus dem beschaulichen Dithmarschen kommen die Kollegen von Casket Inc. und liefern uns mit „Disciples of Doom“ eine schöne Thrash-Keule, die es in sich hat...
zum Review
 
Animator - "The Venom Within"

Aus dem schönen Dublin beglücken uns die Jungs von Animator mit diesem grandiosen 4-Track Output, welches auf den Namen „The Venom Within“ hört...
zum Review
 
Riot Instinct - "Kingdom Of Disease"

Eine schöne Oldschool-Thrash-Keule knallen uns jetzt diese 5 Herren von Riot Instinct aus Bremen vor den Latz. Nach einem kurzen Intro bringt der Titeltrack „Kingdom Of Disease“ gleich die Nackenmuskulatur auf Betriebstemperatur...
zum Review
 
Schuldig - "Wir sind Schuldig"

„Wir sind Schuldig“ – Der Titelsong und Opener in onkelz-Tradition, der aber eher an frühe Broilers oder Hassmütz erinnert. Kein schlechter Einstieg in diese Eigenproduktion mit 5 Songs...
zum Review

Suche


Go

Latest


Mustasch
(Bremen - Tivoli)

The Flower Kings
"Waiting For Miracles"

Life Of Agony
(Hamburg - Grünspan)

Lacuna Coil
"Black Anima"

Life Of Agony
"The Sound Of Scars"

The Tex Avery Syndrome
"Origin"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2019 King-Asshole.de