Harbor Inn Studios - Bremen
 

Album-Reviews

Mädchendreck - "Friendly Fire" (unundeux)
Kurze Scheibe, kurzes Review! Die „Friendly Fire“-EP von Mädchendreck ( toller Name! ) bietet dem geneigten Hörer eine Mischung aus Black Metal und Grindcore mit deutschen Texten, was gelegentlich an eine Black-Metal-Version der Japanischen Kampfhörspiele erinnert (könnte am Label liegen). Beschreibung der einzelnen Tracks:

1. Müll – Rasant!
2. Zahl – Flirrend / Uaaaaaargh!!!
3. Qualität – Qualität(sriff)
4. Loser – Hypnotisch!
5. Dreck – Groovy!
6. Friendly Fire – Stampfend!
7. ? – 11 Minuten plätschernde Geräuschkulisse

7 | 10 Punkten - Eisen-Dieter

King-Asshole.de präsentiert

Burning Q Festival 2019

Suche


Go

Latest


Lonely Robot
"Under Stars"

Danko Jones
"A Rock Supreme"

Devin Townsend
(Hamburg - Grünspan)

Gluecifer
(Köln - Live Music Hall)

The New Accelerators
"Waves & Tornadoes"

The Ocean
(Bremen - Tower)
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2019 King-Asshole.de