Stage One Studio

Album-Reviews

Prior The End - "The Worst Is Yet To Come" (Timezone)


Links:
Prior The End
Aus dem Süden der Republik erscheint dieser Tage das erste Album von Prior The End. Die Jungs spielen eine eher deftige Variante von Alternative Rock, eher so eine Art Alternative Metal (gibt es das Genre tatsächlich? Egal – mache ich halt eine neue Schublade auf).
Bis dato bin ich nur einmal über den Namen der Band gestolpert, die laut meiner Info seit gut drei Jahren unterwegs ist, hatte aber keinen Sound zu diesem im Namen. Das ändert sich natürlich nun mit diesem Output.
Ein Blick über die Songliste lässt mir ein dezentes Grinsen ins Gesicht zaubern, denn die Songtitel haben großartige Namen. „Poor Eddie..“, „Death Of Today“, „Mother Mary Gently Weeps“ oder „…Mordrake“.
Hat mich anfänglich ein wenig an die oftmals phantasievolle Songtitel-Auswahl von Mr. Bungle (ich warte auf die Reunion Jungs) erinnert.
Ich habe die Scheibe nun einige Male durchgehört und habe Probleme direkte Vergleiche zu ziehen – und das ist gut so. Prior The End sind keine x-beliebige Kopie. Ihr recht erfrischender Sound wandelt zwischen derben Gesangslinien in Kombination mit cleanem Gesang, der viele Melodiebögen aufweist - gefällt.
Der Sound ist grundlegend in Ordnung, mir fehlt ein wenig der Punch in der Produktion, die Drums klingen mir ein wenig zu dünn und die Gitarren könnten auch ein wenig mehr braten. Aber das ist natürlich immer Geschmackssache.
Die Songs sind sonst gut arrangiert und machen absolut Lust auf mehr.
Um es den Lesern ein wenig leichter zu machen und wer sich grundlegend in dem Genre bewegt und auf Bands wie die damaligen Circle Of Grin steht, oder auch die leider nicht mehr existierenden NME.Mine steht bzw. Cyrcus und Emil Bull mag, der wird mit Prior The End auch glücklich sein.
Ich würde die Jungs gerne mal live sehen, um mir da ein umfangreicheres Bild zu machen.

7 | 10 Punkten - Jens Krause

Suche


Go

Latest


Danko Jones
"Wild Cat"

Vagabundos De Lujo
"20 Fingers"

Year Of The Goat
(Osnabrück - Bastard Club)

Riot Instinct
"Kingdom Of Disease"

Kreator
"Gods Of Violence"

Metallica
"Hardwired.....To Self Destruct"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de