Harbor Inn Studios - Bremen
 

Album-Reviews

Ze Gran Zeft - "Gorilla Death Club" (Rock Attack Records)


Links:
Ze Gran Zeft
Aus Frankreich kommen immer mal wieder sehr interessante Acts. Ob nun Gojira oder die großartigen Black Bomb A – das ist jeweils hohe Qualität. Nun kommt mit Ze Gran Zeft eine ganz eigenwillige Truppe aus dem Nachbarland.
Schon vor 10 Jahren als Trio formiert, kann man hier nicht mehr zwingend von einem Newcomer sprechen.
Sie begannen viel live zu spielen und experimentierten auch frühzeitig mit internationalen Aufnahmen. So waren sie bereits 2012 in Kalifornien, um dort erste Aufnahmen mit Produzent Charles „Kallaghan“ Massabo zu machen.
In der Folgezeit tourte die Band viel in Frankreich und primär im östlichen Teil Europas, wobei auch später Gigs in den USA dazukamen.
Nun liegt uns mit „Gorilla Death Club“ ein neues und erstes richtiges Album vor und das hat es in der Tat in sich.
Die Jungs haben mich initial sehr an die großartigen Skindred erinnert, wobei sie doch ihren eigenen Stil haben, denn sie mischen Alternative mit Electro, einer ganzen Menge Reggae-Core und ner Prise Hip Hop. Ich höre die Scheibe nun seit gut zwei Wochen im Auto und sie wächst und wächst.
Alleine die großartigen Songs wie „Bitch In A Box“, „I Just Want You (When I‘m Tired Of Touching Myself)”, Caramel Eye“ oder das großartige “Around The Bouche” stehen für sich. Der ausgekoppelte Song „Gorilla“ mitsamt Video ist natürlich auch mehr als repräsentativ.
Die ganze Scheibe ist sehr abwechslungsreich und macht enormen Spaß.
Die Jungs wirken sehr energiegeladen, die Aufnahmen sind druckvoll und nicht überladen.
Wer auf Beastie Boys steht, wer aktuell mit Prodigy trauert und wer bei Enter Shikari nicht abschaltet, der muss Ze Gran Zeft zwingend anchecken und sollte „Gorilla Death Club“ erwerben..
Ich könnte mir vorstellen dass diese Band noch recht groß wird, warten wir mal ab wie die folgende Tour so läuft…



www.youtube.com/v/4H24O6tviL8

8,5 | 10 - Jens Krause

King-Asshole.de präsentiert

Bremer Krachmusikanten Fest

Bremer Krachmusikanten Fest mit:

ILLDISPOSED (DK)
ENDSEEKER (DE)
SLAUGHTERDAY (DE)
FEAR CONNECTION (DE)

Suche


Go

Latest


Reload Festival
(Sulingen)

Life Of Agony
(Bremen - Schlachthof)

Tool
(Wien - Stadthalle, Halle D)

Oceanic
"Elixir"

Emil Bulls
"Mixtape"

Lonely Robot
"Under Stars"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2019 King-Asshole.de