Hellseatic - Open Air
 

Album-Reviews

Mantar - "Pain Is Forever And This Is The End" (Metal Blade / Sony Music)


Links:
Mantar
Nach dem bereits vorab veröffentlichtem „Odysseus“ hatte ich kurz die Befürchtung, dass dieses Album eine andere Richtung einschlagen würde – obwohl ich den Song direkt sehr mochte. Doch derlei Gedankenspiele fegt bereits der Opener „Egoisto“ in allerbester Mantar-Manier beiseite. Es gibt – ähnlich wie bei den bisherigen drei Alben – quasi permanent auf die Fresse. Zwischendurch blitzt mal so etwas wie eine Melodie auf, auch vor epischen Refrains ( „Hang ‘Em Low So The Rats Can Get ‘Em ) wird nicht Halt gemacht. Die Nummer könnte ähnlich wie „Era Borealis“ der nächste Live-Hit werden.

Nach mehrmaligem Hören kristallisiert sich „Grim Reaping“ als Ohrwurm erster Güte heraus, den wird man nicht mehr so schnell los. Dazu wurde auch ein sensationelles Video gedreht. Ich frage mich immer wieder, wie man es so zielsicher schaffen kann, dass Bilder und Musik so überhaupt nicht zusammenpassen. Herrlich.

Die weiteren Highlights hören auf so illustre Namen wie „Orbital Pus“, „Piss Ritual“ und das bereits erwähnte „Odysseus“, bei dem man tatsächlich Hanno singen hört.

Unterm Strich hat das Duo hier sein bislang bestes Album abgeliefert, man hört zu jeder Sekunde das Herzblut, das hier reingesteckt wurde. Was für ein Ritt.

Am Donnerstag vor dem Release sollte ursprünglich ein ausverkauftes Konzert im Bremer Tower stattfinden, welches aber kurzfristig verschoben werden musste ( Corona-Infektion bei Erinc ). Trotzdem haben es sich die beiden nicht nehmen lassen, bei freiem Eintritt an selbiger Stelle eine Pre-Listening-Party zu veranstalten. Man konnte das Album einen Tag vor Release in einer exklusiven Farbe kaufen, und auch neue Shirts waren am Start. Die beiden Protagonisten ( maskiert ) signierten auf Wunsch alles, was ihnen unter die Nase gehalten wurde. Hanno hat sogar jeden Besucher per Handschlag persönlich begrüßt und mit jedem gequatscht. Geile Band.

9 | 10 - Eisen-Dieter

Reviews zum Thema "Mantar"

Monkey Fist - "Infinite Monkey"

Monkey Fist aus Becks-Beer-City Bremen beglücken uns hier noch einige Wochen vor der offiziellen Weihnachtszeit mit ihrem Debüt „Infinite Monkey“...
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Mantar"

Judas Hengst - Bremen - Tower (01.03.2019)

Freitagabend – noch kurz vor Frühlingsbeginn in Bremen. Die richtige Zeit, um abends in den Tower zu gehen und die Release-Show der Band Judas Hengst zu besuchen...
zum Review
 
Reload Festival - Sulingen (07.08.2015 - 08.08.2015)

Mantar spielen leider schon um 13:20 Uhr als Festival-Opener und werden zu meiner Enttäuschung verpasst. Als Trost höre ich beim Bändchen-Holen die Red-Bull-Leipzig des Metal, Beyond The Black...
zum Review
 
Machine Head - Münster - Skaters Palace (27.04.2018)

Mit „Catharsis“ haben Machine Head ein sehr abwechslungsreiches Album auf den Markt gebracht, welches im Vorfeld für enorme Diskussionen sorgte – am Ende des Tages aber doch mehr als positiv aufgenommen wurde...
zum Review

Suche


Go

Latest


Reload Festival
(Sulingen)

Long Distance Calling
"Eraser"

Hellseatic Festival
(Interview)

The New Accelerators
"Bridges & Impasses"

Mantar
"Pain Is Forever And This Is The End"

Perish
"The Decline"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2022 King-Asshole.de