Hellseatic - Open Air
 

Album-Reviews

Psychotron - "Open The Gate" (Eigenvertrieb)


Links:
Psychotron
Ende März hat sich Psychotron von ihrem Label „Generation Records“ getrennt, so dass sie ihr neues Album „Open the Gate“ in Eigenproduktion veröffentlichen. Seit dem letzten Album „Chaos Cosmic Time“ sind nunmehr fünf Jahre vergangen, und man muss feststellen, dass die Band die Zeit genutzt hat, um ihren Stil weiter zu verfeinern und zu verbessern.
Leider hat die Qualität dieses Album etwas unter der einfachen Produktion gelitten, so dass die Songs leider nicht so druckvoll rüberkommen, wie sie es zweifellos könnten. Trotzdem kann sich das Ergebnis in Form einer recht ordentlichen Trash-Scheibe sehen lassen. Die Stimme ist vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, an die man sich erstmal gewöhnen muss. Mit „God Nihil“ und „The Ticket“ sind zwei sehr gute und abwechslungsreiche Songs mit klaren Vocals gelungen. Auch das über acht Minuten lange Epos „Closing Doors“ muss an dieser Stelle erwähnt werden, es ist nicht so trashig wie die übrigen Stücke und lässt auch über die gesamte Länge keine Langeweile aufkommen.
Auf der anderen Seite sind auf der Scheibe allerdings auch Songs, die nicht so überzeugen konnten, so z.B. das kurze Stück „Meine Hölle“ mit deutschem Sprechgesang.
Wenn die Qualität des Albums etwas besser gewesen wäre, wäre „Open the Gate“ ein recht gelungenes Album geworden, wie schon erwähnt, ist der Gesang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig. Im Vergleich zum Vorgängeralbum hat sich aber doch einiges getan.

7 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Eigenvertrieb"-Artists

The New Accelerators - "Bridges & Impasses"

Nachdem uns The New Accelerators vor gut drei Jahren bereits mit ihrer Debüt EP „Waves & Tornadoes“ überzeugen konnten, ist es nun an der Zeit mit einem richtigen Album nachzulegen. Das Album hört auf den Namen „Bridges & Impasses“ und ist...
zum Review
 
Ghost Man On Third - "GMOT"

Vor einigen Tagen erreichte mich die Promo EP der Band oder eher des Projekts Ghost Man On Third. Wie es scheint, ist es eine One Man Army und dieser Tage kommt die erste Veröffentlichung namens...
zum Review
 
Formalin - "Love and Nihilism"

Formalin aus Berlin bringen zu Beginn des Sommers ihr neues Album auf den Markt und beweisen mit ihrem vierten Album, dass mit ihnen zu rechnen ist. Die 2009 gegründete Truppe...
zum Review
 
The New Accelerators - "Waves & Tornadoes"

Aus dem beschaulichen Emden / Aurich (da habe ich auch mal gewohnt vor vielen Jahren) kommen The New Accelerators. Die Truppe, aus dem hohen Norden der Republik, hat mit „Waves & Tornadoes“ eine spannende...
zum Review
 
Casket Inc. - "Disciples Of Doom"

Aus dem beschaulichen Dithmarschen kommen die Kollegen von Casket Inc. und liefern uns mit „Disciples of Doom“ eine schöne Thrash-Keule, die es in sich hat...
zum Review

Suche


Go

Latest


Audrey Horne
(Interview)

Fjørt
"Nichts"

Opeth
(Kopenhagen - Den Grå Hal)

Audrey Horne
(Hamburg - Headcrash)

Brutus
"Unison Life"

Reload Festival
(Sulingen)
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2023 King-Asshole.de