Harbor Inn Studios - Bremen
 

Album-Reviews

Perfectly Blended - "…Tomorrow will be mine…" (Eigenvertrieb)


Links:
Perfectly Blended
Die 2002 gegründete Band „Perfectly Blended“ hat mit „…Tomorrow will be mine…“ ihr erstes Album, das sie selber produziert und in Eigenregie aufgenommen haben, veröffentlicht. Festzustellen ist an dieser Stelle, dass die Qualität der einzelnen Songs darunter nicht gelitten hat. Ihren Stil bezeichnen die Jungs selber als „straighternative Blend-Rock“ und ich denke, das trifft die Richtung schon ganz gut.
Die einzelnen Songs werden mal etwas rockiger, mal balladenartig vorgetragen, wodurch eine gewisse Abwechslung geschaffen wird. Mit recht dürftigen 30 Minuten Spielzeit bleibt für schlechte Titel kein Platz auf der Scheibe, allerdings ist auch kein Song dabei, der einen so richtig vom Hocker reißt.
Im Großen und Ganzen handelt es sich bei „…Tomorrow will be mine…“ aber um ein recht ordentliches Debütalbum, bin mal gespannt, was von Jungs im weiteren Verlauf noch zu hören sein wird. Musik machen können sie auf jeden Fall!

7 | 10 Punkten - Sascha Wilking

Mehr Reviews über "Eigenvertrieb"-Artists

Ghost Man On Third - "Let The Boy Watch"

Gute eineinhalb Jahre nach dem letzten Release kommen Ghost Man On Third mit einem neuen Output um die Ecke. Wieder ist es das Ziel die große, weite Welt zu beglücken...
zum Review
 
Betastone - "Mo Cuishle"

Mit „Mo Cuishle“ bringen die Bremer Betastone dieser Tage ihr neuestes Release auf den Markt. So ganz sicher war ich mir anfänglich nicht mit dem Titel und eine erste Recherche brachte mich dann...
zum Review
 
HeadGear - "Cotton Candy World"

Auf ihrer neuen EP kombinieren die 5 Bremer HeadGear knüppelharten Metalcore mit hochmelodischen Ohrwurm-Melodien, mit catchy Hymnen wie der Single „Shores Of Hypocrisy“, die man nach...
zum Review
 
Disrooted - "Rise From The Depths"

Vor einigen Tagen erreichte mich mit „Rise From The Depths“ von Disrooted ein wirklich interessantes Release. Die Band ist recht international aufgestellt und existiert knappe fünf Jahre...
zum Review
 
The New Accelerators - "Bridges & Impasses"

Nachdem uns The New Accelerators vor gut drei Jahren bereits mit ihrer Debüt EP „Waves & Tornadoes“ überzeugen konnten, ist es nun an der Zeit mit einem richtigen Album nachzulegen. Das Album hört auf den Namen „Bridges & Impasses“ und ist...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"DNA"

Ghost Man On Third
"Let The Boy Watch"

Betastone
"Mo Cuishle"

HeadGear
(Bremen - Lila Eule)

HeadGear
"Cotton Candy World"

Reload Festival
(Sulingen)
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2024 King-Asshole.de