Stage One Studio

Album-Reviews

Wirtz - "Auf die Plätze, fertig, los!-Tour – Live in Berlin 2015" (Wirtz Musik /Tonpool)


Links:
Wirtz
Das ist der wahrscheinlich längste Albumtitel, den ich bisher besprochen habe. Doch dahinter verbirgt sich ein oberamtliches DVD-/Doppel-CD-Paket der Extraklasse. Daniel Wirtz und Co. wuchten pünktlich zum Weihnachtsfest ein Paket in die Läden, das jeden Wirtz-Fan mit der Zunge schnalzen lässt. Denn der Mitschnitt aus Berlin bietet mehr als jedes Überraschungsei der Welt:

- gute Bild- und Tonqualität
- starke Setlist ( 23 Songs! )
- klasse Lichtshow
- eine bestens aufgelegte und eingespielte Band
- eine kurzweilige Tourdokumentation mit vielen Backstageimpressionen
- das komplette Konzert jeweils als DVD und Doppel-CD zu einem fairem Preis
- ein mehrfach aufklappbares Digipak in einem geprägten Schuber

Vor allem – und das ist nicht bei vielen DVDs so: Man verspürt schon nach wenigen Songs Lust, ein Konzert von Wirtz zu besuchen und erwischt sich dabei, nebenbei nach Tickets für anstehende Konzerte zu suchen. Vor allem gefallen mir die eingebauten Schwarz-Weiss-Sequenzen, die Kameraführung ist stark, niemals hektisch, fängt das Geschehen sehr gut ein. Unter anderem spuckt Daniel gegen Ende versehentlich bei einem Song direkt in die Kamera, weil er voller Inbrunst seinen Song intoniert – geil eingefangen, ich bin begeistert. Das Publikum tut sein Übriges – kein Wunder, es war die bis dato größte Headliner-Show der Truppe. Trotzdem tropft hier nahezu permanent der Schweiss von der Decke und den Protagonisten. Bei den Mitsingparts zeigen sich die Leute enorm textsicher, der Unplugged-Part im Mittelteil erzeugt Gänsehaut im Sekundentakt ( „Wenn sie diesen Tango hört“, „Sag es“ ). Aber auch das rockende Material überzeugt mit einer Mischung aus neuen Songs ( „Ich weiss es nicht“, „Freitag Abend“ ) und unvermeidlichen Klassikern ( „Mon Amour“, „Ne Weile her“ ). Auch schön, dass Songs wie „Siehst Du mich“ den Weg in die Setlist gefunden haben, während „Meinen Namen“ immer noch zum Programm gehört – absolut runde Sache. Lediglich die Ansagen kommen ein wenig zu kurz. Das ist schade, da Daniel immer nen flotten Spruch auf den Lippen hat.

Trotzdem: Diese DVD bringt dich dazu, vom Sofa aus zu applaudieren, wenn ein Song vorbei ist – das hab ich so auch noch nie erlebt. Ein Rundum-Sorglos-Paket also – was willste mehr? Absolute Kaufempfehlung!

9,5 | 10 Punkten - Eisen-Dieter

Reviews zum Thema "Wirtz"

Wirtz - "Best Of 2007 - 2017"

So schnell vergehen 10 Jahre – 2007 existierte noch Daniels Vorgängerband Sub7even – und Wirtz startete via Myspace mit ein paar Songs in seine Solo-Karriere...
zum Review
 
Wirtz - "Auf die Plätze, fertig, los"

Der Titelsong als Einzähler oder auch Erzähler – ähnlich wie einst „Im freien Fall“ auf der „Erdling“-Scheibe leitet der Song „Auf die Plätze, fertig, los“ die Scheibe ein, getreu dem Motto „Moin Leute, da bin ich wieder“...
zum Review
 
Erik Cohen - "Nostalgie für die Zukunft"

Da ist es endlich, das erste Solo-Album von Smoke-Blow-Sänger Jack Letten, der hier die Rolle des Erik Cohen erstmals auf voller Albumlänge einnimmt und – soviel bereits vorab – damit vollends überzeugen kann...
zum Review

Live-Reviews zum Thema "Wirtz"

Wirtz - Münster - Portside Open Air (06.07.2012)

Endlich mal wieder ein Konzertbericht vom Eisen-Dieter! Die letzte Show ist schon 2 Monate her, so langsam hab ich auch schon Entzugserscheinungen ;) Gut, dass Daniel Wirtz und Band an diesem sonnigen Freitag für Abhilfe sorgen...
zum Review
 
Wirtz - Oldenburg - Kulturetage (12.03.2012)

Part II der „Akustik Voodoo“-Tour, diesmal im beschaulichen Oldenburg. In der Kulturetage war ich das letzte mal vor ner gefühlten Ewigkeit, seinerzeit haben J.B.O. den Laden zum Wackeln gebracht. Heute gibt es etwas weniger zu Lachen, die Ausrichtung von Wirtz ist ja eher düster...
zum Review
 
Wirtz - Münster - Sputnikhalle (05.11.2011)

Samstagabend ging es nach Münster, wo ich das erste Mal in der Sputnikhalle zu Gast war. Daniel Wirtz samt Band machte hier mit seiner „Akustik-Voodoo“-Tour halt...
zum Review

Suche


Go

Latest


I´ll Be Damned
"I´ll Be Damned"

Animator
"The Venom Within"

Mammoth Mammoth
"Mount The Mountain"

Wirtz
"Best Of 2007 - 2017"

Danko Jones
(Bochum - Matrix)

Danko Jones
"Wild Cat"
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2017 King-Asshole.de