Hellseatic - Open Air
 

Album-Reviews

Judas Hengst - "Ghost" (Fuego Records)


Links:
Judas Hengst
Fuego Records
Das zweite Album der Bremer Judas Hengst überzeugt, genau wie sein Vorgänger, durch eine hohe Intensität und einer Nähe zu den Frühwerken Mastodons, die kaum geleugnet werden kann – man höre den überfallartigen Opener „Swans“, der urplötzlich mit einem hochmelodischen Refrain aufwartet. Bei „My Doom“ macht sich der wechselnde Gesang positiv bemerkbar – generell lässt sich sagen, dass die Songs ziemlich auf den Punkt kommen, ganz gleich ob in Abrissbirnenform ( „Let Your Devices Bleed“ ) oder auch mal ruhig ( „Peter“ - cooler Songtitel^^ ).
Der Titelsong „Ghost“ manifestiert den Abwechslungsreichtum dieser Scheibe mit getragenem Beginn und sich immer weiter steigerndem Songaufbau. Stark.

„Scheitern“ experimentiert dann ein wenig mit Deutschen Texten, elektronischen Elementen und Vinylknistern am Ende des Songs – das Experiment ist mehr als gelungen.
Das Ende der Scheibe markiert „Vermissung“. In nur 37 Sekunden wird einem noch einmal gehörig der Arsch versohlt. Hier höre ich Parallelen zu „Ice Wolf“ von Smoke Blow heraus, dieser läuft ebenfalls unter der Rubrik „kurz und schmerzhaft“. Schöne Hardcore-Kante.

Abschließend bleibt zu hoffen, dass der Vierer mal auf eine ausgiebige Tour gehen kann, damit möglichst viele neue Leute von dieser coolen Band Notiz nehmen.

8 | 10 - Eisen-Dieter

Reviews zum Thema "Judas Hengst"

Judas Hengst - "Death Tapes"

Postcore aus Bremen bieten uns Judas Hengst mit „Death Tapes“ an. Das Cover ist wunderschön, und gleich der Opener und Titelsong „Death Tapes“ ist ein stimmungsvoller Start in die nun folgenden 45 Minuten...
zum Review

Interviews zum Thema "Judas Hengst"

Crowbar

Crowbar gelten als die schwergewichtigste Band der Metalszene und besitzen diesen Ruf nicht nur aufgrund ihrer Körperfülle, denn schwermütig und ebenso schwer verdaulich ist der Sound, den die Mannen um Sänger & Gitarrist Kirk Windstein seit nunmehr fünfzehn Jahren..
zum Interview

Live-Reviews zum Thema "Judas Hengst"

Judas Hengst - Bremen - Tower (01.03.2019)

Freitagabend – noch kurz vor Frühlingsbeginn in Bremen. Die richtige Zeit, um abends in den Tower zu gehen und die Release-Show der Band Judas Hengst zu besuchen...
zum Review
 
The Ocean - Bremen - Tower (30.03.2019)

Mit einem 3:1-Werder-Heimsieg gegen Mainz im Rücken steht heute noch ein wenig Geschepper auf dem Programm: The Ocean präsentieren endlich ihr aktuelles Album...
zum Review
 
Der W - Bremen - Pier 2 (07.05.2013)

Heute ist ein stressiger Tag. Wir reisen mit 4 Leuten an und es regnet ohne Ende. Da im Internet unterschiedliche Einlasszeiten umhergeistern, komme ich ganz schön ins Schwitzen...
zum Review

Suche


Go

Latest


Wirtz
"DNA"

Ghost Man On Third
"Let The Boy Watch"

Betastone
"Mo Cuishle"

HeadGear
(Bremen - Lila Eule)

HeadGear
"Cotton Candy World"

Reload Festival
(Sulingen)
Impressum | Disclaimer | Kontakt | Webmaster

© 2003-2024 King-Asshole.de